Alle News zu amerikanischen Oldtimern

Nachdem wir uns zuvor mit dem Corvette Sting Ray, dem Ford Mustang und dem Buick Riviera bereits drei tolle Oldtimer angesehen haben, werfen wir nun einen Blick auf drei weitere Modelle. Auch sie stammen allesamt aus der Kategorie der amerikanischen Muscle Cars. Dabei sind manche Wagen wahre Schnäppchen, während andere mit hohen Preisen zu Buche schlagen.

Shelby Cobra

Der Shelby Cobra ist ein ganz besonderer Wagen, zeichnet er sich doch durch seine Giftigkeit aus. So verfügt der kleine Wagen über einen stattlichen V8 Motor mit 500 PS und ist damit selbst für ein amerikanisches Muscle Car der 60er Jahre sehr gut motorisiert. Das schlägt sich auch in den Fahrleistungen wieder: Der Cobra schafft den Sprint von 0 auf 100 in 4 Sekunden. Das ist auch heute noch mehr als konkurrenzfähig. In rund zehn Sekunden sind außerdem die 200 km/h erreicht. Das hat aber auch seinen Preis, der bei rund 400.000 Euro liegt.

Cadillac Fleetwood Brougham

Wer dagegen etwas mehr sanften Luxus als sportliche Giftigkeit sucht, der ist mit dem Cadillac Fleetwood Brougham mehr als gut beraten. Er erstaunt vor allem mit seinen riesigen Dimensionen: 5,72 Meter Länge und zwei Meter Breite stehen zu Buche. Bei der Fahrt hilft dabei auch eine extrem gute Servolenkung, die das Schiff geschmeidig um die Kurven lenkt. Im Innenraum zeigen zarte Holzverzierungen und viel Leder, das sich der Besitzer den Cadillac etwas hat kosten lassen.

Image result for Studebaker Lark WagonaireStudebaker Lark Wagonaire

Völlig anders als die beiden zuvor genannten Wagen ist dagegen der Studebaker Lark Wagonaire. Er ist eine Kombination aus Pick Up und Kombi. Da die Firma schnell in Konkurs ging, ist der Wagen heute extrem selten und ein echter Exot. Die Besonderheit: Ein rückwärtig angebrachtes Schiebedach ermöglicht den Insassen eine Art Carbiogefühl. Darüber hinaus ist der Wagen extrem variabel und kann für sechs bzw. acht Personen genutzt werden oder eine große Ladefläche bieten.