Cadillac: Die ersten Jahrzehnte

Image result for Cadillac: Die ersten JahrzehnteCadillac ist einer der traditionsreichsten Hersteller von Automobilen der USA. Das Unternehmen wurde bereits im Jahr 1902 aus der Detroit Automobile Company heraus von Henry Martyn Leland gegründet. Die Detroit Automobile Company wiederum geht auf Henry Ford, den Gründer des gleichnamigen Unternehmens, zurück. Dabei beschränkte sich Cadillac vor allem auf das Premiumsegment. Bereits im Jahr 1910 wurde Cadillac Teil von General Motors.

Der Anspruch vor allem im Premium Segment aktiv zu sein zeigte sich vor dem Beginn des Zweiten Weltkriegs vor allem in den ausgefallenen und außergewöhnlichen Konstruktionen, die Cadillac auf den Markt brachte. Dazu zählten etwa der erste in großem Umfang produzierte V8 Ottomotor, der ab 1914 auf den Markt gebracht wurde. Auch wurden viele Oberklassefahrzeuge mit sechszylindrigen Ottomotoren in den 30er Jahren verkauft.

Größere Änderungen bei den hergestellten Wagen brachte dann die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg mit sich. So wurden nun Wagen hergestellt, die aus stilistischer Sicht oftmals als Meilenstein bezeichnet worden sind. So zeichnete sich der entworfene Aufbau, der von Harley Earl designt worden war, im vorderen Bereich durch eine Pontonform aus, hatte aber hinten noch angedeutete Kotflügel. Diese Form wurde in den folgenden Jahrzehnten so weiterentwickelt, dass letztlich eine reine Pontonform entstand.

Ab 1959 griff Cadillac dann vor allem aus wirtschaftlichen Gründen auf das Verbauen von Einheitskarossen zurück. Diese konnten leicht vom Mutterkonzern General Motors übernommen worden, wodurch große Einsparpotenziale gehoben werden konnten. So gab es offiziell in den 60 er Jahren zwar mehrere Baureihen der Marke Cadillac. Streng betrachtet waren diese jedoch nicht mehr als verschiedene Ausstattungsvarianten ein und desselben Modells. Die Kunden reagierten jedoch nicht verstört auf diese Tatsache, sondern kauften die Wagen der Marke nach wie vor mit großer Begeisterung. So konnte sich Cadillac als Spitzenmarke im Markt der Oberklassewagen in den USA fest etablieren. Die Premiummarken von Lincoln (Ford) und Imperial (Chrysler) spielten im Gegensatz dazu keine nennenswerte Rolle.