Casinos in Las Vegas: das dritt- und viertgrößte

Related imageNachdem wir bereits die beiden größten Casinos von Las Vegas vorgestellt haben führen wir die Liste hier nun fort und stellen auch das dritt- und das viertgrößte Casino der schillernden Metropole vor. Wer also nicht immer nur im Internet auf Webseiten wie casinosimtest.de unterwegs sein möchte, sondern auch einmal ein wirkliches Casino sehen will, der ist hier an der richtigen Adresse. Um welche Casinos also handelt es sich genau?

Mandalay Bay

Das drittgrößte Casino der Stadt im US Bundesstaat Nevada ist das Mandalay Bay. Wie die beiden größten Casinos der Stadt ist es ebenfalls auf dem Las Vegas Strip lokalisiert. Es verfügt neben dem Casinobereich ebenfalls über ein Hotel mit einem begleitenden Unterhaltungsprogramm. Dabei wirkt es nach außen sehr prunkvoll und luxuriös. Man muss jedoch auch immer hinter die Fassade von Las Vegas blicken. Man sollte sich also nicht zu leicht von den tollen Angeboten der Hotels dazu verführen lassen, zu viel Geld für dieses oder für das Glücksspiel auszugeben. Denn am Ende gewinnt wie immer hauptsächlich die Bank.

Bellagio

Das viertgrößte Casino von Las Vegas ist das Bellagio. Es ist nicht nur eines der größten Casinos der Stadt, sondern gleichzeitig eines der größten Hotels der Welt. So verfügt das am 15. Oktober 1998 eröffnete Haus über sagenhafte 3950 Zimmer. Die Fläche, die für den Casinoteil zur Verfügung steht ist mit 10.800 Quadratmetern auch nicht gerade winzig. Um die vielen Gäste überhaupt versorgen und zufrieden stellen zu können verfügt das Hotel über einen Stab aus 8.000 Mitarbeitern. Diese Besonderheiten haben das Bellagio auch für die Filmindustrie interessant gemacht. So wurden Teile der Ganovenfilme Ocean’s Eleven aus dem Jahr 2001 und Ocean’s Thirteen aus dem Jahr 2007 im Bellagio gedreht.

Beide vorgestellten Hotels sind also wenn man in Las Vegas ist einen Besuch wert. Die Entscheidung fällt dabei sicherlich bei so vielen tollen Casinos und Hotels nicht leicht.